Flughafen Konzept

FLUGHAFEN KONZEPT

Projekt

Konzeptstudie

Standort

Berlin

Jahr

2017

Größe

40.000 m²

Kunden

Privatpersonen

Flughafen Konzept

In der hier gezeigten Projektstudie für einen Großinvestor handelt es sich um den Entwurf eines großzügig angelegten Flughafens mit der Funktion eines internationalen Luftverkehrs- Drehkreuzes.

Die Auftraggeber dieser Machbarkeitsstudie legten großen Wert auf eine variable Kapazitätserweiterung die auch in Zukunft zu bewältigende Passagierzahlen und Gepäck- und Frachtumschlagsmengen sicherstellt. Weiterhin muss die Verkehrsanbindung mit entsprechenden Reserven aufwarten.

In der Funktion eines internationalen Luftdrehkreuzes in der Nähe einer 4 Millionenstadt muss dies gewährleistet sein und wurde entsprechend bei der Planung berücksichtigt. So ist die Organisation des Baukörpers vom Konzept und der Erweiterbarkeit höchst effektiv. Dafür wurden neuartige Raumkonzepte und Geometrien von uns entwickelt. Gleiches gilt für die Planung das Außengeländes. Ein BIM gestützter Austausch zw. allen Fachplanern wird befürwortet und angestrebt

Konstruktion und Entwurf

Radiärsymmetrische Grundform – Haupterminal mit zentraler Eingangshalle im Zentrum des Gebäudes und Abfertigungsbereichen sowie 6 „spangenförmigen“ Ausläufern,

davon eine als zentrale überdachte Verkehrszuführung zum Hauptterminal.

Bauweise bei dem Flughafen Konzept sind Stahlbetonfertigteile, Stahlfachwerkbinder, Pfosten-Riegel Glasfassaden, Dachkonstruktion als geschwungene Raumtragwerke, sonstige Fassaden als Vorhangfassaden teilweise mit Photovoltaik.

 Organisation und Ausstattung

Die Eingangshalle wird durch eine zentrale und zwei weiteren seitlichen Verkehrsanbindungen (Auto, Bahn, S-Bahn, U-Bahn, fahrerloses Sky Train System) erschlossen.

5 Terminals mit weiteren Abfertigungsbereichen:

(check in) Sicherheitskontrollen und getrennten Abflug- und Ankunftsebenen,

Passagier-, Gepäck- und Frachtabfertigungsanlagen,

große Shopping- und Versorgungszonen, Duty Free Shops

Weiterhin zentraler Tower, Flugzeugabstellflächen, Rollführungssysteme, Passagiertransportsysteme, Befeuerungssysteme, Bodenmarkierungen, Einrichtungen für Boden- und Luftradar, Anlagen für die Flugzeugenteisung und Fluggastbrücken, Flughafenumzäunungen und Windschutzzäune (blast fences) als Schutz gegen den Jet blast von Flugzeugtriebwerken. 4 Start -und Landebahnen, zentrale Flughafenfeuerwehr, zahlreiche Hangars und Hallen als Unterstellplätze und Wartung von Flugzeugen, Strahltriebwerken, etc.

Energie:

Intensiver Einsatz von regenerativen Energien: Nutzung von Erdwärme, Photovoltaik Elemente auf Dächern und an Fassadenbereichen.

nachhaltiges bauen in Jordanien Solarenergie
Solarpark in Jordanien
Gewerbebau / Industriebau / Hallenbau
Frikoni Food GmbH & Co. KG
Menü
error: Bild ist geschützt