Gewerbebau / Industriebau / Hallenbau

NEUBAU VERSANDLAGERHALLE FRIKONI

Projekt

Industrie & Gewerbebau

Standort

Nienburg/Weser

Jahr

2018

Größe

4.430 m²

Kunden

Unternehmensgruppe

Um den wachsenden Anforderungen und den durch steigenden Absatz benötigten Platzbedarf gerecht zu werden, wurde eine neue Versandlagerhalle inklusive Sozialtrakt für die Frikoni Food GmbH & Co.KG in Nienburg an der Weser geplant und ausgeführt.

Bei diesem Bauvorhaben wurden alle Leistungsphasen vom Entwurf bis zur Ausführung übernommen. Die Industriehalle wurde so gestaltet, dass sinnvolle und effiziente Betriebsabläufe, bei gleichzeitiger maximaler Grundrissausnutzung, gewährleistet werden. Die neue Versandlagerhalle mit ihren 4.430 Quadratmetern lässt sich in zwei Bereiche einteilen: Zum einen die Versandhalle und zum anderen die Lagerhalle. Beide Hallenteile werden mit Verbindungsgängen an die bestehenden Kühlhallen angebunden.

Durch den steigenden Absatz und den steigenden Anforderungen an der Logistik war es nötig, eine weitere Verladerampe zu planen, welche sich optimal an dem Bestand positioniert, um die Verkehrswege möglichst gering zu halten.  Im Norden der neuen Versandlagerkühlhalle schließt sich der neue Sozial- und Techniktrakt an. Dieser beinhaltet, neben zwei neuen Büroräumen, auch einen neuen Pausenraum, sowie Umkleiderkabinen und Toilettenanlagen im zweiten Obergeschoss des Gebäudes. Des weiteren finden hier die neuen Kühlaggregate für die Halle platz.

Der zehn Meter Hohe Industriebau wird durch zwei Gebäudehohe Lichtbänder mit genügend Tageslicht versorgt.  Bei der Planung waren uns die energetischen Aspekte sehr wichtig. Durch eine anspruchsvolle Dämmung und der passenden Technik wird eine Menge an Energie eingespart, wozu auch die speziellen Sonnenschutzfolien beitragen, welche eine Aufheizung der Versandlagerhalle vermeiden.

Da es sich um einen Industriebau für Lebensmittel handelt, wurde ebenfalls sehr viel Wert auf die Details der Konstruktion gelegt. So entstehen durch geschickte konstruktive Lösungen keine Ecken, in denen sich Schmutz und Staub sammeln kann. Alle Türen und Tore sind auf dem neuesten Stand der Technik und bieten höchste Funktionalität, wodurch ein schneller und effizienter Betrieb gewährleistet werden kann.

Um auch dem wachsenden Verkehrsaufkommen gerecht zu werden, entstand gegenüber der Kühlhalle ein großer neuer Parkplatz, welcher die Hauptverkehrsanbindung entlastet. Die Parkplatzanlage bietet sowohl Platz für Besucher, als auch für Lieferanten und Angestellte.

Flughafen Konzept
Flughafen Konzept
Gewerbe und Industriebau
Neubau Betriebsgebäude
Menü