Solarenergie Jordanien

SOLARPARK IN JORDANIEN

Projekt

Konzeptstudie

Standort

Jordanien

Jahr

2018

Größe

3.775 m²

Kunden

Privatpersonen

Diese Planung befasst sich mit dem Thema die Sonnenenergie zu gewinnen und gleichzeitig in eine Form mit praktischer Nutzung zu bringen.

Standort für dieses Vorhaben ist unmittelbar an einem Universitäts-Campus an der Peripherie des Ballungsraumes Amman im Norden des Landes.

Für die intensive Nutzung der Solarenergie ist diese Region prädestiniert.

Jordanien wird solartechnisch in fünf Regionen eingeteilt:

▪  Die südlichen Distrikte Ma’an und Aqaba weisen die höchste Strahlungsintensität auf. Der jährliche Durchschnitt  beträgt 6-7 kWh/m²/Tag.

▪  Die östliche Region bestehend aus Halbwüste und dem Hinterland Badia hat eine durchschnittliche Sonneneinstrahlung von 5,5-6 kWh/m²/Tag.

▪  Die mittlere Region weist den größten Wert diffuser Strahlung auf. Die Intensität beträgt zwischen 4,5-5 kWh/m²/Tag.

▪  Die westlichen Distrikte, welche das Jordantal umfassen, liegen teilweise unterhalb des Meereslevels und haben eine Sonnenintensität unter 4,5 kWh/m²/Tag

Angedacht sind hier großflächige Anordnungen von Photovoltaik- Elementen nach einem Rasterprinzip mit zwei alternativen Nutzungen:

  1. als großzügig angelegter beschatteter Parkplatz
  2. als Erholungs- Park mit reichhaltiger bewässerter Vegetation, die hier gleichzeitig ein kühles Mikroklima schafft

Dabei verwendeten wir eine Stützen- Tragkonstruktion aus Stahl mit abgespannten Stahlseilen, die die Photovoltaik- Elemente trägt.

Die Verbindung aus Energiegewinnung und Architektur empfanden wir als eine reizvolle und zukunftsorientierte Aufgabe.

altengerechtes Wohnen / sozialer Wohnungsbau
Altengerechtes Wohnen
Flughafen Konzept
Flughafen Konzept
Menü
error: Bild ist geschützt